Schulsport in Droyßig

Kreistag soll Weichen für ordentliche Schulsportanlagen in Droyßig stellen

In seiner gestrigen Sitzung empfahl der Kreisausschuss einstimmig, dass der Kreistag am Montag nächster Woche dem Antrag der SPD-Kreistagsfraktion zustimmt, mit dem diese die Möglichkeiten für die Durchführung des Schulsports an der Sekundarschule Droyßig verbessern will.

Der Burgenlandkreis ist Träger der Sekundarschule Droyßig und somit auch für die Absicherung des Schulsports verantwortlich. Aktuell wird hierfür der angrenzende Sportplatz genutzt. Dort ist lediglich eine Weitsprunganlage vorhanden. Für andere Lauf-, Wurf- und Stoßdisziplinen stehen keinerlei Anlagen zur Verfügung. Sprints müssen auf dem Rasen des Fußballplatzes durchgeführt werden. Die Bedingungen für den Schulsport sind völlig unzureichend und deutlich schlechter als an anderen Schulstandorten kreiseigener Schulen.

Auch die Schüler der CJD Christopherusschulen Droyßig leiden unter den schlechten Schulsportbedingungen für die Leichtathletik.

Der Vorsitzende der SPD-Kreistagsfraktion Rüdiger Erben freut sich über die breite Unterstützung für die Initiative der Sozialdemokraten: „Ich gehe davon aus, dass unser Antrag auch am nächsten Montag von einer breiten Mehrheit getragen wird. Dann muss die Kreisverwaltung ihre Hausaufgaben machen, damit wir schon zur Haushaltsplanung 2020 wissen, was gemacht werden muss und wie viel Geld dafür benötigt wird.“

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben