Sanitätsdienst der Bundeswehr

Weißenfels, 6. Juni 2022

 

Erben: Sanitätsdienst wird erheblich vom Sondervermögen Bundeswehr profitieren

 

Vor genau einem Jahr herrschte am Bundeswehrstandort Weißenfels große Verunsicherung, weil Pläne an die Öffentlichkeit gelangt waren, wonach die damalige Verteidigungsministerin Kramp-Karrenbauer (CDU) die Auflösung des Sanitätsdienstes als eigenständigen Organisationsbereich der Bundeswehr zum 01.04.2022 plane. Die Pläne wurden glücklicherweise nicht umgesetzt und die in Weißenfels stationierten Sanitätseinheiten stehen vor völlig anderen Herausforderungen. Sie sind verantwortlich dafür, in der NATO Response Force die Medical Task Force zu stellen.

Umso wichtiger ist es nach der Auffassung des Weißenfelser SPD-Landtagsabgeordnete Rüdiger Erben, dass die Bundeswehr wieder modern und zuverlässig für ihre Aufgaben ausgerüstet ist. Wenn man kommenden Freitag auch der Bundesrat der Grundgesetzänderung zustimmt, werden der Bundeswehr in einem Sondervermögen 100 Mrd. € zusätzlich zur Verfügung stehen, um ihre Ausrüstungsmängel zu beseitigen. 

Nach Informationen, die Erben aus dem Deutschen Bundestag erhalten hat, werden für den Sanitätsdienst aus dem Sondervermögen moderne, sehr schnell verlegbare Einsatzlazarette beschafft, die teilweise auch auf dem Luftweg vebracht werden können. Mit diesen wird dann auch das in Weißenfels stationierte Sanitätsregiment ausgestattet sein. Zudem wird die Hubschrauberflotte erneuert, um Verwundetentransporte sicherzustellen.

Erben:

Wir alle hoffen, dass die neue Ausrüstung nie in einem Krieg zu Einsatz kommt. Der Sanitätsdienst erhält jetzt endlich die Ausrüstung, die er seit Jahren fordert. In den letzten 16 Jahren gab es erhebliche Versäumnisse bei der Ausrüstung der Bundeswehr, die jetzt ausgemerzt werden müssen. Ich auch sehr froh, dass CDU und CSU letztlich über ihren Schatten gesprungen sind und der Grundgesetzänderung für das Sondervermögen Bundeswehr zugestimmt haben. Schließlich haben sie in all den Jahren den Verteidigungsminister gestellt.

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben