Bevölkerungsschutz im Burgenlandkreis

Weißenfels, 4.September 2022

 

Innenstaatssekretär Johann Saathoff zu Besuch in Zorbau

 

Um zwei konkrete Fragen des Bevölkerungsschutz ging es bei einer Zusammenkunft am gestrigen Freitagnachmittag auf dem Gelände des Technischen Hilfswerkes im Gewerbegebiet Zorbau. Auf Einladung des SPD-Landtagsabgeordneten Rüdiger Erben war dazu der Parlamentarische Staatssekretär im Bundesinnenministerium Johann Saathoff (SPD) in den Burgenlandkreis gekommen.

In dem Gespräch, an dem auch der Weißenfelser Oberbürgermeister Martin Papke (CDU), der Lützener Bürgermeister Uwe Weiß (SPD) und der THW-Ortsbeauftragte Eike Waldmann teilnahmen, ging es v.a. um eine Kooperation der Stadtwerke Weißenfels und des THW-Ortsverbandes bei der Sicherstellung einer Notwasserversorgung im Katastrophenfall und um die bislang stockende Auslieferung von neuen bundeseigenen Löschfahrzeugen an die Ortsfeuerwehren Lützen und Bothfeld.

Für letzteres Problem gibt es jetzt Licht am Ende des Tunnels, denn aktuell läuft die Beschaffung der neuen Fahrzeuge durch den Bund an und 2023 weitere mindestens 300 neue Fahrzeuge an die Feuerwehren ausgeliefert.

Hinsichtlich der Kooperation bei der Notwasserversorgung sind sich die Beteiligten einig, dass es zu der Kooperation kommt und werden jetzt nach einer rechtlichen Konstruktion suchen, wie die von den Stadtwerken bereits beschaffte und vom Bund geförderte Technik vom THW-Ortsverband betrieben werden kann.

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben