Sportstätten im Burgenlandkreis

Weißenfels, 12.September 2022


Erben: Alles dafür tun, dass Sportstätten im Winter offenbleiben

 

Aktuell wird auch im Burgenlandkreis darüber debattiert, ob wegen der derzeitigen Energiekrise im Winter Sportstätten geschlossen werden.

Nach Auffassung von Rüdiger Erben, Vorsitzender der SPD-Kreistagsfraktion wäre ein Energie-Lockdown eine Katastrophe für den organisierten Sport nach zwei Wintern mit Corona-Beschränkungen. Nach seiner Auffassung müsse alles dafür getan werden, die Sportstätten im Burgenlandkreis offen zu halten.

25.500 Mitglieder treiben im Burgenlandkreis in 277 Sportvereinen organisiert Sport. Der Kreissportbund ist damit die mit Abstand größte Bürgerbewegung im Landkreis.

Erben: Sporttreiben ist ein unverzichtbarer Bestandteil in unserer Gesellschaft. Sollte es tatsächlich zu einer Mangellage beim Erdgas kommen, darf dieser Stellenwert nicht unberücksichtigt bleiben. Diese dringende Erwartung habe ich an Bundeswirtschaftsminister Habeck, wenn wirklich um Zuteilungsentscheidungen gehen sollte. Ich hoffe aber auch, dass in den Kommunen jetzt nicht aus vorbeugendem Gehorsam den Sport im Winter in den Energie-Lockdown schicken.

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben